Bauchdeckenstraffung Basel, Schweiz | Dr. Mark Nussberger

Bauchdeckenstraffung

Nach Schwangerschaften oder starker Gewichtsreduktion kann die Bauchhaut mit oder ohne Dehnungsstreifen schlaff werden. Der Unterbauch zeigt eine Bauchfalte und die Haut ist ebenfalls über dem Nabel schlaff.

Bei der Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) wird durch einen queren Hautschnitt im Unterbauch die überschüssige Haut samt Fettgewebe zwischen Venushügel und Nabel entfernt. Die gerade Bauchmuskulatur wird in der Mitte gestrafft und der Bauchnabel wird in die Bauchdecke wieder neu eingepasst. Vorgängig wird die Bauchdeckenstraffung praktisch immer mit einer Fettabsaugung (Liposuction) des ganzen Bauches einschliesslich der Flanken kombiniert. Dies ergibt ein perfektes Einpassen des Unterhaut-Fettgewebes im Unterbauch. Die Bauchdeckenstraffung wird entweder in Narkose oder Rückenmarksbetäubung (Periduralanästhesie) operiert. Der Eingriff dauert mit der Fettabsaugung ca. 3,5 Stunden. Nach der Bauchdeckenstraffung muss ein Bauchkompressions -Body für ca. 4-6 Wochen getragen werden. Die Arbeitsunfähigkeit beträgt ca. 3 Wochen.

Bei der Mini-Bauchdeckenstraffung bleibt der Nabel am gleichen Ort, es wird lediglich eine kleinere Hautspindel im Unterbauch entfernt und die Bauchdeckenmuskulatur gestrafft. Häufig wird der Eingriff, wie auch bei der grösseren Bauchdeckenstraffung, mit einer Fettabsaugung kombiniert. Die Arbeitsunfähigkeit dauert ca. 1-2 Wochen 

vor Operation nach Operation