Krampfaderbehandlung Basel, Schweiz | Dr. Mark Nussberger

Krampfaderbehandlung

Bei der Krampfaderbehandlung werden die retikuläre (netzartige) Varizen, umgangssprachlich Krampfadern genannt, durch einen kleinen operativen Eingriff entfernt. Krampfadern treten meist unterhalb der Kniekehlen am Unterschenkel auf. Bei der Krampfaderbehandlung werden diese mit kleinen Häckchen in örtlicher Betäubung durch kleinste Schnitte entfernt. Die Arbeitunfähigkeit dauert ca. 1-2 Tage.

Feine Besenreiser vor allem an den Oberschenkeln, Kniekehlen und Unterschenkeln können mit feinen Verödungsmedikamenten, die unter Lupenbrillenkontrolle in die Besenreiser gespritzt werden, verödet werden. Nach dem Spritzen, welches ohne Betäubung möglich ist, muss ein Kompressionsstrumpf für ca. 2 Wochen getragen werden.